NEUMO-Ehrenberg-Gruppe engagiert sich aktiv in Vietnam

24.10.2013
(von links nach rechts): Matthias Dörr, stellv. Vertriebsleiter NEUMO GmbH + Co. KG, Knittlingen; Thai Duc Minh, Sales Manager NEUMO Rep. Office Ho Chi Minh City / Vietnam; Markus Langsch, Business Development Manager Ho Chi Minh City / Vietnam; Enrico K

Die NEUMO-Ehrenberg-Gruppe unterstützt mit ihrem Stammhaus Neumo in Knittlingen, dem Armaturenwerk Hötensleben (AWH) und ihrem Ventilspezialisten Gebr. Rieger aus Aalen aktiv ein technologisches Förderprojekt an der Universität in Ho Chi Minh City, Vietnam.
Der Deutsche Mittelstand, oftmals liebevoll als Motor der Deutschen Wirtschaft bezeichnet, ist dafür bekannt, weltweit seine Fühler auszustrecken, neue Kontakte zu knüpfen und den Export von hochtechnologischen Ausrüstungen voranzutreiben. Nach einer Studie des Oxford Economics Instituts macht jedes dritte mittelständische Unternehmen in Deutschland mehr als ein Fünftel seines Umsatzes im Ausland. Dabei liegen mittlerweile auch Schwellenländer wie Vietnam im Blickpunkt, die ein prosperierendes Umfeld in den kommenden Jahren versprechen.
Ein Beispiel, wie Wachstumsmärkte mit langfristig angelegtem Engagement bearbeitet werden, zeigt die inhabergeführte NEUMO-Ehrenberg-Gruppe, die sich seit März 2013 aktiv am Projekt German-Vietnamese Technology Academy (GVTA) beteiligt. Der Aufbau eines gut 200 Quadratmeter großen Labors an der Universität von Ho Chi Minh City, dem früheren Saigon, geht derzeit in die Endphase. Dort entsteht an der University of Food Industry ein Schulungszentrum, das jährlich 2.000 bis 4.000 Bachelor- und Masterstudenten durchlaufen werden. NEUMO, AWH und Gebr. Rieger liefern dieser Tage ein selbst konstruiertes Übungsmodul mit unterschiedlichsten Ventil- und Verbindungstypen aus.
Enrico Köninger, zuständig für das Marketing und den Vertrieb bei Gebr. Rieger hat das Projekt maßgeblich betreut und war im März diesen Jahres selbst vor Ort in Vietnam um die NEUMO-Ehrenberg-Gruppe an der Universität von Ho Chi Minh Stadt vorzustellen. "Da es in Vietnam keine duale berufliche Ausbildung gibt, müssen theoretisch geschulte Experten mit den Ge-rätschaften der Lebensmittelindustrie in der Praxis vertraut gemacht werden", sagt Köninger. Deshalb fördere das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie dieses Projekt. "Die Lebensmittelindustrie ist in Vietnam der drittwichtigste Industriesektor und verzeichnet hohe Wachstumsraten", erklärt Jenny Schaffrath vom Projektkoordinator Gesellschaft für Projekt und Dienstleistungsmanagement (gpdm International e.V.)
Elf Technologiepartner, darunter Danfoss, Siemens, KHS und Endress+Hauser, haben sich daran gemacht, das Simulations- und Demonstrationslabor in Ho Chi Minh Cityauszurüsten. Das komplette Modul mit dem sich die NEUMO-Ehrenberg-Gruppe maßgeblich beteiligt, hat einen Wert von mehr als 30 000 Euro. Es beinhaltet eine Vielzahl unterschiedlicher Komponenten, die in Brauereien, Molkereien, Lebensmittelproduktionen aber auch in der Pharmazie und Biotechnologie zum Einsatz kommen. Demonstriert wird die gesamte Bandbreite an Armaturen und Fittings. Angefangen vom Koppelpaneel, über vermischungssi-chere Leckage-Scheibenventile und Hygienische Doppelsitzventile bis hin zu Riegers Flaggschiff, dem vollaseptischen Doppelsitz-Prozessventil, sind Armaturen für alle hygienischen Ansprüche in diesem Konzept vertreten. Die patentierte NEUMO-Verbindungstechnik ConnectS®, BioConnect® und BioControl® rundet das Gesamtkonzept ab und soll die Sinne der Studenten auf die hohen Qualitätsstandards dieser Produkte schärfen.
"NEUMO ist mittlerweile seit nahezu 10 Jahren mit eigenem Vertriebsbüro in Vietnam aktiv und hat zahlreiche Brauerei- und Lebensmittelprojekte erfolgreich abgewickelt. Mit weiteren Aktivitäten im Bereich der Kosmetik- und Pharmaindustrie knüpfen wir derzeit an diese Erfolge in der Region an. Seit März 2013 ist Dipl.-Ing. Markus Langsch als Business Development Manager teil unseres Teams um vor Ort in Ho Chi Minh City und in der NEUMO-Repräsentanz in Hanoi zusammen mit unseren 4 vietnamesischen Vertriebsmitarbeitern die Marktbearbeitung und das Wachstum für die gesamte Firmengruppe zu forcieren ", erzählt Matthias Dörr, stellv. Vertriebsleiter im Stammhaus NEUMO. „NEUMO hat das Potential des vietnamesischen Marktes schon vor langer Zeit erkannt und wir werden unsere Erfolgsstory in diesem Land mit Kompetenz und Ehrgeiz, aber auch mit Respekt  vor den Leistungen der Menschen in Vietnam fortsetzen.“, erklärt Markus Langsch und fügt hinzu: „Vietnam wird für den deutschen Mittelstand zunehmend attraktiver. Auch aufgrund seiner geographischen Lage bietet es optimale Möglichkeiten für die Bearbeitung des südostasiatischen Marktes.“
In Vietnam gibt es einen sehr stark wachsenden Bedarf an industriell hergestellten Lebensmitteln und Getränken, da die Industrialisierung schnell voranschreitet und die traditionelle Eigenversorgung der Bevölkerung rasch abnimmt. "Viele Produktionsstätten sind veraltet und müssen modernisiert werden, neue, zusätzliche Werke müssen aufgebaut werden. In diesem Prozess wollen wir als NEUMO-Ehrenberg-Gruppe langfristig aktiv mitwirken und unsere Bekanntheit bei den Akteuren der Lebensmittelindustrie noch weiter erhöhen", schildert Köninger. Und: Es fehlen Fachkräfte, die moderne Produktionsanlagen bedienen können. Deshalb sei das Errichten eines Deutsch-Vietnamesischen Trainingszentrums für die Lebensmittelindustrie  an der Uni von Ho Chi Minh City ein wichtiger Schritt für die Industrie vor Ort und damit auch für die Erschließung dieses Marktes.
Die gpdm bündelt in diesem Projekt große deutsche Unternehmen des Getränkesektors. "Die Firmen stellen ihre Technologie dem Projekt kostenlos zur Verfügung. Wir entwickeln ein Curriculum, das auf die zur Verfügung stehende Technologie ausge-richtet ist und sich an deutschen Bildungsstandards orientiert", sagt Jenny Schaffrath. Seit April haben die Verantwortlichen der NEUMO-Ehrenberg-Gruppe an ihrem Ventilknoten geplant, Mitte Juni wurde der Bau von der Geschäftsleitung freigegeben, in diesen Tagen geht das Modul per Schiff auf die Reise Richtung Vietnam. „Parallel dazu wurde das Schulungsmaterial für die verschiedenen Ventile und eine Dokumentation erstellt", erklärt Köninger.
In den kommenden Wochen werden die einzelnen Hersteller ihre Komponenten im Schulungslabor in Vietnam installieren und im Betrieb testen. Zur Eröffnung, die spätestens für das erste Quartal 2014 geplant ist, werden Markus Langsch und Enrico Köninger wieder persönlich vor Ort sein um weitere Kontakte zur Uni, den Absolventen und den Vertretern der Lebensmittelindustrie zu knüpfen. „Bei dieser Gelegenheit bekommen die Studenten die Möglichkeit, sich mit deutschen Spezialisten auszutauschen. Als Ansprechpartner bin ich in nächster Nähe und werde den direkten Kontakt zwischen Studium und Industrie aufrechterhalten.“, schildert Markus Langsch.

Bei der Beteiligung an diesem Projekt, geht es der NEUMO-Ehrenberg-Gruppe und Ihren 1800 Mitarbeitern weltweit nicht nur darum ihren Bekanntheitsgrad in der Region weiter zu steigern und dadurch zukünftig Aufträge zu generieren. Die inhabergeführten Firmengruppe möchte einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Landes und seiner Wirtschaft zum Nutzen der vietnamesischen Bevölkerung zu leisten.

zurück

NEUMO Weltweit