Pharma & API

Alles für die Prozess-Integrität

Bis ein pharmazeutischer Wirkstoff (Active Pharmaceutical Ingredients, API) als hochreiner kristalliner Feststoff vorliegt, bereit für die galenische Weiterverarbeitung zum Fertigarzneimittel für den Weltmarkt, ist es ein langer Weg.

Bei seiner Genese durchläuft er über viele Stufen einen komplexen Syntheseweg. Immer wieder unterbrochen von Reinigungs- und Trennverfahren in speziellen Apparaten. Bemerkenswert: Nahezu alle Arzneistoffe werden in organischen Lösemitteln „gekocht“. Man arbeitet „in Lösung“. Rohstoffe liegen zudem flüssig vor oder werden als Feststoffe in Lösung gebracht. Die flüssige Phase ist in Pharmabetrieben ein zentraler Bezugspunkt und ihre störungsfreie Logistik ist essenziell.

Nicht selten 20.000 m lange Rohrleitungen mit Tausenden von Bögen, T- und Verbindungsstücken aller Art sowie eine große Anzahl lösbarer Verbindungen durchziehen wie Adern diesen komplexen Anlagenorganismus. Nichts darf verstopfen, was zum Infarkt führen könnte. Nichts darf sich ablagern, was eine Sklerose und Cross-Kontaminationen ganzer Chargen zur Folge hätte.
 
Fluidtechnik von NEUMO

Anspruchvolle chemische Syntheseverfahren benötigen daher eine hochklassige Fluidtechnik. Am besten von NEUMO, denn wir wissen, was zu tun ist, damit die Adern Ihrer Anlagen aus Rohr, Fitting und Verbindung mit unserer innovativen AntiVoid- und CleanLip-Technologie dem cGMP-Anspruch entsprechen und Sie jedes Audit gelassen bestehen.

NEUMO Weltweit